top of page
  • AutorenbildNadia

Marmita - marokkanischer Eintopf

Marokkos Geschmack in einem Topf verpackt

frisches Gemüse und marokkanische Gewürze für Eintopf

Der marokkanische Eintopf genannt auch - ''Gamila, Marqa, oder Marmita'' kann mit einer Vielzahl von Zutaten zubereitet werden. Zu den häufig verwendeten Hauptzutaten gehören Fleisch, wie Rind, Kalb, Lamm oder aber auch Geflügel, sowie eine bunte Mischung aus Gemüse wie Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln. Zusätzliches Gemüse Eurer Wahl könnt ihr ebenfalls hinzufügen, ich füge gerne Salzzitronen und Oliven hinzu, denn ich finde das matcht total und die Kombination dieser Zutaten schafft zeitgleich eine harmonische Balance zwischen Texturen und Geschmacksrichtungen.


Die Zubereitung erfordert Geduld und Liebe zum Detail. Marmita wird in einem Kochtopf langsam geschmort. Durch die langsame Zubereitung entsteht ein reichhaltiger Geschmack und eine wunderbare zarte Konsistenz.



Zutaten für Marmita für 4 Personen


  • 1 Kg Fleisch mit Knochen (Kalb o. Rind)

  • 20ml Olivenöl

  • 1 TL Smen (optional)

  • 1 TL Salz

  • ¼ TL Ras el Hanout (marokkanische Gewürzmischung)

  • ½ TL Pfeffer

  • ½ TL Kurkuma

  • 1 TL gemahlenen Ingwer

  • 1 Prise Safranfäden

Gemüse

  • 700g Kartoffeln

  • 3 Karotten

  • 1 Tomate

  • 50g rote oder grüne Oliven

  • ½ Salzzitrone

  • 1 mittelgroße Zwiebel

  • 1 kl. Bund frischen Koriander

Ausserdem

  • ca. 300 ml Wasser

Zubereitung



  1. Zunächst die Zwiebeln in feine Würfel schneiden.

  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln glasig andünsten.

  3. Das Fleisch hinzugeben, würzen und auf mittlerer Stufe 5 Minuten braten lassen bis schöne Röstaromen entstehen.

  4. Mit Wasser ablöschen und 2 Stunden auf nidrieger Stufe schmoren lassen. Wenn ihr unter Zeitdruck steht, dann kocht die Marmita im Schnellkochtopf hier dann mit 500 ml Wasser ablöschen und für ca. 30- 40 Minuten köcheln lassen.

  5. Nun das Gemüse vorbereiten, dafür die Kartoffeln und Möhren schälen und anschließend ins kalte Wasser legen, sonst werden die missfarbig.

  6. Den Koriander fein hacken. Die Tomate ebenfalls schälen und fein hacken oder reiben. Die Salzzitrone entkernen und in grobe Streifen schneiden.

  7. Wenn das Fleisch gar gekocht ist, vorsichtig aus dem Topf herrausnehmen und auf einem Teller geben, bedecken und bei Seite stellen.

  8. Den Koriander herrausnehmen.

  9. Die Karotten vor dem kochen halbieren und ggf. das Mark heraus schneiden, so werden Kartoffeln und Karotten gleichzeitig gar. Die Zutaten bis auf die Oliven in den Sud geben. An dieser Stelle, wenn vorhanden mit Smen würzen. Den Topf zurück auf den Herd stellen und das Gemüse für 30 Minuten kochen lassen.

  10. Kurz vor dem Servieren gebe ich die Oliven und das Fleisch zum aufwärmen hinzu. Somit ist die Marmita dann auch servierbereit!


Die Marmita wird ganz klassisch auf einem grossen Teller angerichtet, zuerst immer das Fleisch und anschließend mit dem Gemüse bedecken, mit frischer Pertersilie oder Koriander garnieren und mit der Sauce abschließen. Dazu serviert man diverse kalte Beilagen und frisches Pfannenbrot.




Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!


Eure Nadia


904 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page