top of page
  • AutorenbildNadia

Qalb Louz / Chamia

Gönnt Euch Qalb el Louz - mehr als nur ein Dessert, ein Erlebnis!

Qalb Louz- algerisches traditionelles Dessert

Ramadan ist nicht nur die Zeit des Gebetes und der Besinnung, sondern auch der Liebe, Gemeinschaft und besonders der Familie! Das heißt auch, dass man gemeinschaftlich kulinarisch geniesst, das schweißt zusammen und bildet die Basis für einen gelungenen geselligen Abend. Dazu gehören natürlich auch tolle Desserts und Süßspeisen. Auf den Tisch gehört bei uns neben Bassbousa und Baklava, ebenfalls ein Klassiker, die Königin der Ramadan-Süßspeisen- ''Qalb Louz''!


Diese Süßspeise ist nicht nur eine süße Versuchung, sondern auch ein Stück algerischer Tradition, die man auftischt! Qalb Louz ist nämlich eine algerische Spezialität, die aus den kulinarischen Traditionen und Einflüssen Andalusiens übernommen wurde. Der Name Qalb Louz heißt übersetzt Mandelherz, da der Kuchen im Kern eine Mandelschicht enthält. Je nach Region ist die Süßspeise auch unter den Namen ''Chamia'' oder ''Harissa /H'rissa'' bekannt.

Die Zubereitung versetzt mich jedesmal in meiner Kindheit zurück, denn damals hat Ramadan in den kalten Wintermonaten stattgefunden, als ich immer von der Schule nach Hause gekommen bin, empfing mich dieser traumhafte Duft an der Tür und ich habs geliebt.


Dieses Ramadan Dessert ist wirklich einzigartig, nicht zu vergleichen mit Bassbousa oder Revani, denn es handelt sich hierbei um ein reichhaltiges Löffeldessert auf Grießbasis, was sich von der Zubereitungsart unterscheidet.



Zutaten für Qalb Louz


Zubereitungszeit: 1 Std.

Backzeit: 30 Min.

Backform: Ø 35 cm


Teig:

  • 1 Kg Hartweizengrieß - Semolina (grob)

  • 300 g Mandeln (blanchiert und gemahlen)

  • 300 g Zucker

  • 200 g Butter (geschmolzen)

  • 30 ml Orangenblütenwasser

  • 220 ml Wasser

  • 1 TL Vanilleextrakt oder 8g Vanillezucker

  • 4g Backpulver

Sirup:

  • 250 g Zucker

  • 1 L Wasser

  • 1 TL Orangenblütenwasser (optional)

Ausserdem:

  • ganze Mandeln für die Deko

  • 30 g geschmolzene Butter


Zubereitung:


Für den Sirup zunächst das Wasser und den Zucker vermischen, aufkochen und 15 Min. köcheln lassen. Sirup in ein Gefäß umfüllen und abkühlen lassen.


Teig

Alle trockenen Zutaten vermengen, die Butter gut mit den Händen in die Masse einarbeiten, bis die Butter komplett aufgesaugt hat und eine sandige Masse entsteht.

Orangenblütenwasser mit Wasser vermischen und nach und nach zu der Grießmasse hinzufügen. Zutaten mit den Händen kneten, bis der Teig sich zu einem Ball formen lässt.


Den Teig in die Form geben und glatt streichen, anschließend für 30 Min. in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.


Vor dem Backen, den Kuchen noch mit der geschmolzenen Butter(30g) bestreichen und abschließend in Quadrate schneiden, dieses mit je einer Mandel dekorieren und im vorgeheizten Ofen Ober/Unterhitze bei 180°C 30-40 Min. goldbraun backen.


Den heißen Kuchen nach dem Backen sofort mit dem erkalteten Sirup übergießen und für min. 6 Stunden, bestenfalls über Nacht ziehen lassen.


Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es Euch schmecken!



Foodbloggerin Nadia Atlas Küche




425 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page