top of page
  • AutorenbildNadia

Seffa Medfouna - der marokkanische Vermicelli Schatz in jedem Bissen


Seffa Medfouna Marokkanische Vermicelli Gericht

Schließe die Augen und stell dir vor: Das Aroma von Safran schwebt in der Luft, während du auf eine mit Seffa Medfouna gedeckte Tafel blickst. Die Vermicelli-Nudeln, kunstvoll aufgetürmt wie ein goldener Berg, warten darauf, erkundet zu werden und dich auf kulinarische Entdeckungsreise zu entführen. Das zarte Fleisch, das in Gewürzen gebadet wurde, ist ein Versprechen von Genuss.

Ein Löffel greift nach den perfekt gedämpften Nudeln, eine Kombination aus Seide und Geschmack, während die Mandeln für den nötigen Crunch sorgen. Der erste Biss ist wie eine Geschmacksexplosion, süß, herzhaft aromatisch und gleichzeitig eine Liebeserklärung an die marokkanische Küche.


Aber was ist denn eigentlich Seffa Medfouna, fragst du Dich bestimmt?

Seffa Medfouna ist ein traditionelles marokkanisches Gericht, dass aus feinen Engelshaarnudeln, Fleisch, Mandeln, Safran und weiteren Gewürzen besteht. Seffa Medfouna ist eine Abwandlung von der eigentlichen ''Seffa'', einer beliebte marokkanische Süßspeise, aus gedämpftem und gesüßtem Couscous oder zerkleinerten Fadennudeln (Chaariya), das auf einer Platte angerichtet und mit Puderzucker, gerösteten Mandeln, Rosinen und Zimt garniert wird. Bei dieser Variante ''Seffa Medfouna'', was so viel wie "begraben" bedeutet, ist das Safran-Huhn-, Rind- oder Lammfleisch in der dekorierten Kuppel versteckt. Auf diese Weise präsentiert, ist Seffa Medfouna ein erstaunliches süß-herzhaftes Gericht, dass am ehesten als eine von mehreren Vorspeisen bei einem besonderen Anlass oder einem Festtagsessen auftaucht. Die Kombination aus süßen und herzhaften Aromen macht Seffa Medfouna zu einem Tanz auf der Zunge, ich liebe einfach diese Kombi und dieses harmonische Zusammenspiel von süßen und herzhaften Aromen. Gelegentlich bereite ich es jedoch auch als Hauptgericht für meine Family zu.


Dieses Gericht ist also nicht nur Essen, es ist ein Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Es erzählt ausserdem die Geschichten der Gewürze, die Magie der Zubereitung und die Wärme der wundervollen marokkanischen Gastfreundschaft. Ein Versuch, dieses zauberhafte Gericht in der eigenen Küche zu zaubern, verspricht nicht nur Genuss, sondern auch die Magie der marokkanischen Gewürze direkt zu erleben, also trau Dich an dieses Kocherlebnis, vertrau mir, Du wirst es nicht bereuen.


Seffa Medfouna - marokkanische Vermicelli Gericht


Zutaten


Belag:

  • 900g Hähnchenteile (gereinigt und enthäutet)

  • 5 mittelgroße Zwiebeln

  • 3 El Sonnenblumenöl

  • 360ml Wasser

  • 1 kl. Kräuterbund (Koriander & Petersilie)

  • 2 Zimtstangen

  • 1 TL Kurkuma

  • 1 TL Smen (fermentierte Butter)

  • 1 Prise Safranfäden

  • 1 ½ TL Ingwer

  • ½ TL Pfeffer

  • 1 TL Salz

Ausserdem:

  • 3 EL Rosinen

  • 1 El Honig

Vermicelli Nudeln

  • 500g Engelshaarnudeln / Vermicelli

  • 1-2 EL Sonnenblumenöl

  • 1 TL Salz

  • 350 ml Wasser

Deko

  • 100g geröstete & gehackte Mandeln

  • Zimt

  • Puderzucker


Zubereitung


Hähnchenbelag


  1. Zuerst Wasser und die Gewürze in einem Topf geben und gut verrühren, Hähnchenteile hinzufügen und bei mittlerer Hitze 15 Min. kochen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden.

  3. Nun den Kräuterbund, Smen, die Zwiebeln und das Öl zum Fleisch hinzugeben und zugedeckt bei niedriger Hitze 30 Min. köcheln lassen.

  4. Den Kräuterbund und das Fleisch nach der Garzeit herausnehmen und leicht abkühlen lassen.

  5. Die Soße mit Honig und Rosinen verfeinern und einkochen lassen, bis die leicht andickt und karamellisiert.

  6. Das leicht abgekühlte Hähnchenfleisch mit zwei Gabeln vorsichtig vom Knochen lösen und in mundgerechte Stückchen teilen, das Fleisch dabei nicht zupfen!!

  7. Wenn die Soße eingekocht ist, gebe das Hähnchenfleisch bis zum Servieren zum Sud hinzu damit es schön warm bleibt.


Seffa

Um die Nudeln auf marokkanische Weise zu dämpfen, kann man die traditionelle Methode, wie bei Couscous, ebenfalls für Seffa verwenden. Normalerweise benutzt man für solche Gerichte immer eine sogenannte ''Couscoussiere'', das ist ein Doppeltopf der aus einem großen Untertopf und perforiertem Übertopf besteht. Ich improvisiere und zeige Euch eine einfache Alternative, denn schließlich hat nicht jeder eine ''Couscoussiere'' daheim.


  1. Dafür zunächst die Engelshaarnudeln in eine große Schale geben und das Öl mit den Händen vosichtig einarbeiten, bis alle Nudeln komplett mit dem Öl benetzt sind.

  2. Einen großen Topf nehmen, der möglichst tief ist und bis zu Hälfte mit Wasser befüllen. Dazu ein großes, möglichst feinperforiertes Edelstahlsieb(der von Ikea, eignet sich hierfür bestens s. Video) nehmen und über den Topf stellen, ggf. die Ränder noch zusätzlich mit Frischhaltefolie oder einem Küchentuch abbinden, damit der Dampf nicht ausweichen kann.

  3. Nun die eingefetteten Nudeln in den Siebeinsatz über kochendes Wasser geben- decke sie ab, um den Dampf einzuschließen und für etwa 20-25 Minuten dämpfen. Die genaue Zeit hängt von der Art der Nudeln und deinem persönlichen Geschmack ab.

  4. Die Nudeln nach dem 1. Dampfvorgang zurück in die Schale stürzen und mit 150ml kaltem Wasser begießen, anschließend mit zwei Gabeln gut umrühren und 5-7 Min. stehen lassen.

  5. Für den 2. Dampfvorgang, die eingeweichten Nudeln wieder in den Siebeinsatz geben und erneut für 20 Min. dämpfen lassen.

  6. Nudeln an dieser Stelle salzen und wie in ''Schritt 4'' vorgehen.

  7. Für den 3. und somit den letzten Dampfvorgang wie in ''Schritt 5'' vorgehen.


Das Anrichten von Seffa Medfouna ist eine Kunst für sich.

Dafür einfach:

  1. Ein Drittel der gedämpften Nudeln auf einem Teller verteilen.

  2. Das Fleisch mit den Rosinen, Zwiebeln und dem Sud, mittig auf die Nudeln schichten.

  3. Das Fleisch nun mit restlichen Nudeln bedecken und währenddessen versuchen eine Kuppel zuformen.

  4. Auf der Spitze der Kuppel, die gehackten Mandeln verteilen und anschließend beliebig mit Zimt und Puderzucker verzieren.


Seffa Medfouna marokkanische vermicelli Gericht

Dieses Gericht wird traditionell gemeinschaftlich genossen, d.h. der angerichtete Teller wird in die Mitte des Tisches gestellt und alle löffeln aus dem gleichen Teller, alle kommen zusammen und irgendwie verbindet es und das ist nämlich genau das, was ich so besonders an der marokkansichen Esskultur finde. Man kann aber auch den Teller mittig hinstellen und daneben ein paar große Löffel, sodass sich jeder daraus bedienen kann.


Wer sich also von der aufwendigen Zubereitung nicht abschrecken lassen hat, wird mit einem ganz tollen feinen Essen belohnt. Letztendlich ist es in der Praxis garnicht so kompliziert, wie es den Anschein hat.


Ich wünsche Euch ganz viel Spaß dabei und lasst es Euch schmecken.


Atlas Küche



228 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page